Sonntag, 19. Oktober 2014

Für Jeden: Web-Comics!

Wieder mal ein Beitrag für alle Comic-affinen Leser unter euch, oder für die, die es noch vor haben zu werden.

Ich liebe ja das Internet! Nicht nur dass man in der Lage ist den ganzen Tag lustige Videos voller Tierbabys zu schauen, es bietet vielen Künstlern auch eine Alternative um mit ihren Geschichten Menschen zu erreichen. Ein klasse Beispiel sind da die Web-Comics.
Einige besonders nennenswerte möchte ich euch unten mal kurz vorstellen. Darunter sind recht bekannte Werke. Die Stile variieren vom westlichen Comic bis Graphic Novel, bis hin zum Manga.

Desweiteren sind solche Web-Comics auch einen geeigneter Einstieg für jene, die sich noch nicht so richtig an das Medium gezeichneter Geschichten heran getraut haben. Viele gute Sachen sind leider auch recht teuer im Handel. So gibt es die meisten unten aufgeführten Comics online komplett kostenlos und dazu mittlerweile auch zum Kauf, für alle die es dann doch lieber im Regal stehen haben. Die Infos dazu findet ihr in der Regel auf den jeweiligen Seiten - oder ihr findet die Bände auch auf Amazon und Co.

Bildquellen: Gingerhaze.com / Amazon.de / requiem.seraph-inn.com


Diese Auflistung soll kein Ranking darstellen. (Wobei Nummer eins tatsächlich mein Favorit ist.)


Hierbei handelt es sich um die Abenteuer von Lord Ballister Blackheart und seinem neuen "Sidekick" Nimona. Hier spielt ausnahmsweise mal nicht der strahlende Ritter die Hauptrolle, sondern ein schrullig sympathischer Bösewicht, der allen etwas mitzuteilen hat: Helden sind nicht immer das wonach sie scheinen und die Unholde schon gar nicht.

Hierbei handelt es sich eigentlich um einen Tumblr-Blog einer französischen Illustratorin. Sie zeichnet aber relativ viele etwas kürzere Webcomics die ich euch nicht vorenthalten möchte. Ihre Geschichten sind so aus dem Leben gegriffen, ich glaube sehr viele finden sich sicherlich in ihnen wieder. Besonders ans Herz möchte ich euch diese beiden hier legen: Introversion und Disappearance.

Dieser hier tendiert ein wenig mehr in Richtung Manga. Es ist ein Fantasy-Thriller mit einigen übernatürlichen Elementen. Ein paar Gewaltszenen sind zudem auch enthalten. Alles in allem ein spannender Comic der sogar bereits abgeschlossen ist. Ihr könnt ihn also in einem Schwung durchsuchten.

Ein Webcomic der einige renommierte Preise gewann. Ein junger Mann findet nach dem Tod seines Großvaters ein mysteriöses Foto was ihn auf die Spur eines großen Familiengeheimnisses führt und sich als das Abenteuer seines Lebens herausstellt. Das Ganze dann im schlichten Stil, angelehnt an Graphic Novels.

Vor 23 Jahren kamen 12 Kinder zeitgleich in England zur Welt.  Vor 17 Jahren ging die Welt unter. Die Geschichte des Comics spielt in der Welt danach. Wer auf post-apokalyptische Settings steht, der ist hier genau richtig: Ein überflutetes London, übernatürliche Kräfte und ein böses Geheimnis verstecken sich hinter den Kindern mit den lila Augen.
Freak Angels ist ebenfalls bereits abgeschlossen und kann komplett durchgelesen werden.


Kommentare:

  1. Hab deinen Blog gerade bei wasliestdu gesehen, bei meiner Frage , und er gefällt mir echt gut ! ♥

    Freue mich wenn du auch mal bei mir vorbeischaust :3
    liebe grüße lena :)
    http://lenacherie1.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Den einzigen Web-Comic den ich kenne (oder ist es das? o.O ) ist "The Silver Eye". Allerdings hab ich nur die erste Seite gelesen und dann vergessen weiterzulesen. Danke für die indirekte Erinnerung! x) Und auch für die tollen Empfehlungen! Die gehe ich mir gleich mal näher ansehen :D

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Grunde liebe ich Web-Comics :) Sie entstehen ohne den Druck eines Verlegers im Nacken, der es am besten so verkäuflich wie möglich haben möchte. Aber es ist auch irgendwie eine Gewöhnungssache über den Bildschirm etwas länger zu lesen. Kann da nie lange drauf schauen, haha.

      Löschen


Start  Effi  Rezensionen  SUB | Facebook  Steam  Tumblr