Donnerstag, 8. Mai 2014

Immer diese Buchreihen!

Habe lange Zeit eher Abstand von Reihen genommen. Gar nicht so bewusst, aber es gab einfach wenige, die mich interessierten. Besonders vom Genre her. Dann war ich auch immer ein klein wenig zu faul dafür, leider. Denn meine ersten Erfahrungen waren auch eher semi-befriedigend: Das erste Buch der Reihe stellte sich als sehr schön dar, das zweite war ganz ok und das dritte dann richtig lahm. Als hätte die Geschichte an Fahrt verloren, die erste Idee ausgelaugt und der Rest wurde nur hinter her geworfen. Man empfahl mir zwar stets einige Reihen, welche ich, milde ausgedrückt, meistens eher enttäuschend fand. Aber dann!
Dann legte ich mir The Hitchhiker's Guide to the Galaxy (Per Anhalter durch die Galaxis) von Douglas Adams zu und ich habe mich sofort in die Reihe verliebt! Es war die erste die ich las, die mich auch weiterhin begeisterte und neugierig machte.


Momentan verfolge ich die oberen Buchreihen:
The Wildwood Chronicles, Fairyland, Der Monstrumologe,
The Song of Ice and Fire, The Parasol Protectorate

Der Monstrumologe von Rick Yancey, ist, nach den Büchern von Douglas Adams, eine meiner ersten Reihen und warte momentan gespannt auf den vierten Band. Der wohl nie auf Deutsch erscheinen wird, warte schon so lange, muss ich ihn mir wohl auf Englisch holen :)
Eine Reihe die mir besonders gefällt, und das ungeahnter Weise da es so überhaupt nicht mein Genre ist, sind die Bücher um Alexia Tarabotti (The Parasol Protectorate). Vampire und Werwölfe waren mir stets schnuppe. Aber diese Bücher sind so abgedreht, dass ich mir das Lachen selten verkneifen kann. Besonders lustig wenn man in der S-Bahn sitzt!
Und natürlich die Fairyland Bücher (muss langsam mal aufhören auf meinem Blog die Frau Valente ständig in den Himmel zu loben, daher verkneife ich mir nun mein Kommentar, haha)!

Lese zwar vermehrt noch immer mehr Einzelbände, habe aber vorgenommen mir mehr Reihen zu zulegen! Ihr könnt ja oben meinen Geschmack in etwa erahnen, vielleicht habt ihr eine tolle Empfehlung für mich?


Wie seht ihr das:

Lest ihr gerne ganze Reihen oder dann doch eher lieber die Einzelbände? 
Und was sind eure Lieblingsreihen?

Kommentare:

  1. Die "Fairyland" - Reihe und "Game of Thrones" verfolge ich auch. Beides sind so Reihen, die meiner Meinung nach so richtig süchtig machen und die zu Lesen ein ziemlicher Spaß sind. Vor allem was die Buchcharaktere betrifft. Die anderen drei Reihen stehen mit den jeweils ersten Bänden alle auf meiner Wunschliste.
    Allerdings lese ich Reihen ebenso gerne wie Einzelbände. Blöd ist nur immer, wenn es so viele Bände einer Serie gibt, so dass man die Fortsetzungen ständig aus den Augen und dem Interesse verliert. :P

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dieses "am Ball bleiben" ist es manchmal :) Fand "Anna Dressed in Blood" echt gut, aber es interessiert mich nicht genug um den zweiten endlich zu lesen. Obwohl ich ja schon gerne wollen würde, haha.
      Wenn ich Serien beginne und merke sie nicht weiter zu verfolgen, landen sie meist sehr schnell auf meinem Tauschticket. So muss ich mir den Anblick der vielen ersten Bände nicht geben :D

      Löschen
  2. Der Monstrumologe Band 1 steht bei mir auch noch im Regal und wartet sehnsüchtig darauf gelesen zu werden. Das mit den Reihen kenne ich zu gut, auch das mit den typischen "Lückenfüllern". Finde ich immer schade und habe noch etliche Reihen von denen ich den ersten Teil gelesen habe und der Rest steht und steht im Regal. =/ Habe mir nun aber ein Herz gefasst und werde nach und nach abbauen, was bis jetzt auch ganz gut klappt.
    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja :) immer diese angefangenen Reihen, die oben sind die einzigen, die ich ernsthaft verfolge derzeit *lach* Aber manchmal geschehen ja noch Wunder und man greift eine wieder auf.

      Monstrumologen kann ich nur sehr empfehlen! Wirklich eine der wenigen Reihen, bei denen ich empfand dass sie durchweg ihr Niveau halten kann. Bin auf den letzten Band sehr gespannt.

      Löschen
  3. Game of Thrones lese ich ebenfalls. Den ersten Teil der Fairyland-Reihe habe ich letzte Woche zum Geburtstag erhalten, aber das Cover war eingerissen, also muss ich nun erst mal warten, bis ein neues Exemplar ankommt. Grr, dabei sieht es so so schön aus und ich wollte am liebsten sofort loslesen.
    Wenn ich alle Reihen aufzählen müsste, die ich lese, wäre das viel zu unübersichtlich ... Man kommt irgendwie gar nicht mehr drum herum, vor allem natürlich im Jugendbuch-, aber auch im Fantasybereich.
    Einerseits find ich Reihen wunderbar, weil man die Entwicklung lieb gewonnener Charaktere über einen viel längeren Zeitraum mitverfolgen kann, sie mehr so viel mehr ans Herz wachsen und ich meist viel schneller in einen Folgeband einer Reihe reinfinde, als in eine völlig neue Geschichte.
    Andererseits kann ich es echt nicht ab, immer jahrelang warten zu müssen, bis die Reihe endlich mal abgeschlossen ist. Läuft bei mir meist drauf hinaus, dass ich eh noch mal alles neulesen muss, weil ich den Inhalt des ersten Buches schon längst vergessen habe, sobald der Abschlussband erscheint. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich den Post schrieb, waren meine Buchreihen noch überschaubar, haha. Mittlerweile kamen 5 hinzu! Im Grunde habe ich immer versucht nicht all zu viele Reihen zu lesen, wie du schon meintest, immer am Ball zu bleiben ist anstrengend. Daher habe ich sie mir meist erst dann gekauft, wenn sie schon komplett erschienen waren, so kann man sie am Stück lesen und es ist bequemer, auch wenn nicht immer super aktuell *lach*

      Löschen


Start  Effi  Rezensionen  SUB | Facebook  Steam  Tumblr